Unser Winterprogramm!

Hier geht es zur vollständigen Programmübersicht
 

Samstag, 17.02.2018
10.30 – 12.00 Uhr

Hofaspekte: Der Stall und der Mist

Von der Kuh bis zum Misthaufen – was passiert, um die Bodenfruchtbarkeit zu verbessern. Mit Hans v. Hagenow.

 --

Freitag, 23.02.2018
14.30 – 17.00 Uhr

Kinder: Käseschule

Unser Käser Olaf Seyd stellt mit uns Käse her. Mit Tanja Volkgenannt.
Für Kinder von 4 bis 12 Jahren.
Bitte anmelden unter kinder@bollheim.de oder 0 22 52 / 95 03 20, max. 10 Kinder, 15 €/Kind.

 --

Donnerstag, 08.03.2018
18.30 – 21.00 Uhr

Bollheimer Käseschule

Selber Käse machen in der Bollheimer Käserei. Du stellst aus drei Liter Milch an diesem Abend deinen eigenen Käse her. Nebenbei wird verkostet und probiert, was es aus unserer Käserei Leckeres gibt. Mit Olaf Seyd.
Anmelden unter seyd@bollheim.de oder Telefon 0 22 52 / 95 03 20, max.18 Personen, 40 €/Person.

  --

Freitag, 09.03.2018
14.30 – 17.00 Uhr

Kinder: Backen in der Bollheimer Backstube

Mit Bäckermeister Jürgen Zippel.
Bitte anmelden unter kinder@bollheim.de oder 0 22 52 / 95 03 20, max. 10 Kinder, 12 €/Kind.

 

Bollheim in Berlin

(23.01.18) Seit einigen Jahren gibt es in Berlin anlässlich der Grünen Woche eine Demo, die auf die Problematik der konventionellen Landwirtschaft aufmerksam macht. Sie wird von vielen Verbänden des biologischen Landbaus, von Verarbeitern, Parteien und von den Umweltschutzverbänden veranstaltet. Ihr Slogan ist: Wir haben es satt!

Auf der Demo war schon immer die „Jugend von Bollheim“ vertreten. Und in diesem Jahr war zum ersten Mal auch ein Schlepper aus Bollheim in Berlin. Felix Harborth und sein Bruder Jakob haben sich auf die Reise gemacht.

Dabei könnte man sich sicherlich die Frage stellen, ob das ökologisch überhaupt vertretbar ist? Ja, Klimawandel, Bodenfruchtbarkeit, Biodiversität, Tierwohl und weltweite Ernährungssouveränität fordern heute ein radikales Umdenken. Das ist Stand der Wissenschaft und wir können es fast täglich in der Presse lesen. Für uns ist es heute keine ideologische Frage mehr (war es aber eigentlich auch nie), es ist die Frage, was für eine weltweite Landwirtschaft wir brauchen, um auf diese Probleme Antworten zu finden. Neben Bollheim war auch Demeter mit von der Partie, einen kurzen Film dazu können Sie hier sehen.

Danke Felix und Jakob, dass Ihr in Berlin die Fahne von Bollheim hoch gehalten habt.

Was uns in der letzten Zeit noch bewegt hat, können Sie hier sehen.

Der neue Bollheim-Brief ist da!

In diesem Jahr hat der Brief noch einmal ein wenig zugelegt und wir hoffen, dass Sie dadurch ein noch vielfältigeres Bild von dem 35. Bollheim-Jahr bekommen können. Er liegt im Hofladen und an unseren Marktständern aus. An dieser Stelle können Sie den neuen Bollheimbrief als PDF lesen.

Was uns in der letzten Zeit noch bewegt hat können Sie hier erfahren


Hofrundgang1Hofrundgang2

Virtueller Hofrundgang

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck und Überblick von Haus Bollheim. Einfach bei der Hofeinfahrt starten und von den roten Pfeilen leiten lassen oder im Menü selbst einen Standort wählen und von der Neugier treiben lassen. Viel Spaß! Und dann kommen Sie aber auch mal in echt vorbei, das ist noch schöner!

Und hier können Sie Haus Bollheim auch auf der Karte finden (Google Maps)